BDSwiss

Beim CFD Handel können Sie sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse setzen. Bitte beachten Sie, dass sämtliche hier beschriebenen Beispiele auschließlich der Anschauung und nicht der Anlageberatung dienen sollen.

Wir zeigen Ihnen anhand eines Beispiels wie dies genau funktioniert:

Der “derzeitige” Kurs (EUR/USD) beträgt 1,09715/1,09723. 1,09715 ist dabei der Geldkurs, also der Preis zu welchem Sie auf fallende Kurse setzen können. 1,09723 ist dabei der Briefkurs, also der Preis zu welchem Sie auf steigende Kurse setzen können.

CFDs werden in bestimmten Kontraktgrößen gerechnet. Diese Kontraktgröße zeigt Ihnen in welchem Ausmaß der Basiswert gehandelt wird. Beim Währungspaar EUR/USD entspricht ein Standardkontrakt, oder auch Lot genannt, einer Größe von $100.000. Das nächste was Sie wissen müssen ist der Wert eines Pips. Ein Pip ist dabei die kleinste Verrechnungsgröße des zugrunde liegenden Basiswerts. Ein Pip entspricht beim Währungspaar EUR/USD einem Wert von 0,0001.

Gewinn und Verlust

Der Gewinn oder Verlust ist einerseits vom Preis und andererseits von ihrer gehandelten Kontraktgröße abhängig. Sie handeln einen Standardkontrakt des EUR/USD und bewegen damit am Markt immer ein Volumen anhand folgender Formel:

Geld/Brief Kurs * Kontraktgröße * Anzahl der Kontrakte

Sie setzen nun auf einen fallenden EUR/USD Kurs, das heißt für Sie ist der Geldkurs wichtig. Bei einem Standardkontrakt bedeutet dies folgenden Positionswert: $1,09715 * $100.000 * 1 = $109.715 Um eine Position überhaupt eröffnen zu können, müssen Sie über ein gewissen Guthaben auf Ihrem Handelskonto verfügen. Von Ihrem Kontoguthaben wird im Anschluss an die Positionseröffnung eine Sicherheitsleistung abgezogen, die sogenannte Margin.

Beim EUR/USD beträgt diese 1% vom Positionswert. Das heißt Sie müssen $1.097,15 als Sicherheitsleistung stellen, beziehungsweise muss sich dieser Betrag auf Ihrem Handelskonto befinden.

Gewinnfall

Der Markt bewegt sich in die von Ihnen antizipierte Richtung. Der EUR/USD Kurs fällt auf ein Niveau von $1,09153/$1,09161. Sie haben auf einen fallenden Kurs gesetzt, das heißt Sie mussten den EUR/USD zuerst verkaufen und kaufen ihn nun zurück um die Position zu schließen. Wichtig für Sie ist deshalb der Briefkurs von $1,09161. Bei einem CFD wird nun die Differenz für die Auszahlung herangezogen. Ihre Position hat zu diesem Kurs einen Wert von $1,09161 * $100.000 * 1 = $109.161.

Sie haben auf einen fallenden Kurs gesetzt, was bedeutet, dass die Berechnung ihres Gewinns folgendes vorsieht: Einstiegspreis – Ausstiegspreis = Gewinn = $109.715 – $109.161 = $554

Sie erhalten bei Schließung der Position einen Gewinn von $554,00 auf ihr Konto gutgeschrieben und zudem steht Ihnen die Sicherheitsleistung (Margin) von $1.097,15 wieder frei zur Verfügung.

Verlustfall

Der Markt bewegt sich entgegen Ihrer antizipierten Richtung. Der EUR/USD Kurs steigt auf ein Niveau von $1,10248/$1,1025. Auch hier ist wieder der Briefkurs von $1,10256 der ausschlaggebende Kurs. Ihre Position hat zu diesem Kurs einen Wert von: $1,10256 * $100.000 * 1 = $110.256

Ihr Verlust steht in folgender Höhe zu Buche: Einstiegspreis – Ausstiegspreis = Verlust = $109.715 – $110.256 = -$541

Sie haben bereits eine Sicherstellung von $1.097,15 geleistet, von welcher der Verlust nun abgezogen wird. Sie erhalten demnach $556,15 davon zurück auf Ihr Konto.

Jetzt Traden
Sie riskieren Ihr Kapital
Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und anderen Derivaten birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital.